Das keltische Kreuz

Bild: panthermedia.net/Sabine Pürckhauer-Rack - Das keltische Kreuz

Bild: panthermedia.net/Sabine Pürckhauer-Rack - Das keltische Kreuz

Wenn man sich für das Legen von Tarotkarten interessiert muss man vieles beachten. So denkt manch einer, dass man sich ein neues Hobby zulegen kann, bei dem man mal eben schnell ein paar Karten aufdeckt. Jedoch ist das Legen von Tarotkarten ein wirklich komplexes Konstrukt, sodass man sich damit mehrere Monate auseinandersetzen muss, bevor man es wirklich beherrscht und verinnerlicht. Dies liegt vor allem daran, dass es 78 Karten gibt und jede einzelne eine eigene Bedeutung hat, die man kennen muss. Hinzu kommt außerdem, dass es zahlreiche verschiedene Legesysteme gibt, die dann noch einmal neue Bedeutungen hinzukommen lassen und sehr spezielle Antworten geben. Der letzte Punkt ist außerdem, dass man das Kartenlegen auch für sich Entdecken muss und dabei etwas spüren sollte, da es sich hierbei um eine okulte Methode und nicht etwa um ein Kartenspiel handelt. Um etwas genauer auf eine spezielle Sache einzugehen, wird hier nun das keltische Kreuz vorgestellt.

Dabei handelt es sich um eine der zahlreichen Legetechniken, wobei das keltische Kreuz wohl schon zu den bekanntesten zählt. Der Vorteil bei dieser Legetechnik ist, dass sie eigentlich alle Fragetypen beantworten kann und nicht nur für eine Art von Fragen reserviert ist. Hinzu kommt, dass es auch recht ausführliche Antworten gibt, wobei alle Aspekte der Situation mit einbezogen werden. 

So legt man beim Kreuz eine Karte in die Mitte, eine weitere quer darüber. Anschließend werden um die mittleren Karten vier Karten gelegt, sodass man ein Kreuz hat. Am Ende kommen noch rechts daneben 4 Karten untereinander. Insgesamt werden für das keltische Kreuz also 10 Karten benötigt. Nun hat jede Kartenposition eine eigene Aussagekraft. Dabei zeigt die erste Karte in der Mitte beispielsweise die Situation an, während die überkreuzte Karte das Hindernis anzeigt, was einen in der jetzigen Situation unter Umständen hemmen könnte. Die anderen Karten gehen dann genauer darauf ein, wie man handelt, wie es von der Umwelt wahrgenommen wird und was man zur Problemlösung tun kann. Jedoch ist dies hier nur ein eher grober Überblick, weswegen man sich bei echtem Interesse lieber noch andere Literatur zu Rate ziehen sollte. 

, , ,

Jetzt anrufen und sich die Karten legen lassen:

No comments yet.

Hinterlasse eine Antwort

Leave your opinion here. Please be nice. Your Email address will be kept private.